Altersvorsorge – die Gesetzliche wird nicht reichen!

Fernsehen und Zeitungen berichten immer wieder darüber: die gesetzliche Rente allein reicht zur Absicherung des Alters nicht mehr aus. Bereits heute muss ein Arbeitnehmer mehr als 27 Jahre lang Rentenbeiträge in Durchschnittshöhe zahlen, um eine Rente auf Sozialhilfeniveau (Grundsicherung) zu erhalten. Ursache dafür ist in erster Linie die demographische Entwicklung in Deutschland. Mehr als 40 % der Bevölkerung werden im Jahr 2040 über 60 Jahre alt sein und somit früher oder später zu den Rentenbeziehern gehören. Diese Entwicklung werden die staatlichen Rentenkassen sehr deutlich zu spüren bekommen. Die Umkehr der Alterspyramide hat unweigerlich eine Absenkung der gesetzlichen Rente zur Folge. Das staatliche System der Altersvorsorge allein kann eine ausreichende Absicherung im Alter nicht mehr gewährleisten. Seit dem Jahr 2010 werden Renten zu 60 % besteuert. Diese Besteuerung steigt bis zum Jahr 2040 auf 100 % und seit 1992 ist eine reale Rentensteigerung nicht in Sicht.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Themen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.