ILG Fonds Nr. 41 – “Forum Gummersbach”

Ertrag und Sicherheit in schwieriger Zeit

In Zeiten schwankender Börsenkurse und mickriger Zinsen ist es gut, ein ertragreiches und sicheres Investment im Portfolio zu haben, das langfristig stetige Erträge bringt.

Das Fondsobjekt

Eingangsbereich Forum Gummersbach

Eingangsbereich Forum Gummersbach

Ein solches langfristiges und ertragreiches Investment ist der aktuelle ILG Fonds Nr. 41 – Einkaufszentrum “Forum Gummersbach” – mit seinen 70 Geschäften in einem durchdachten Mietermix mit einer gewichteten Mietvertragsdauer von 11,8 Jahren. Die attraktive Kreisstadt Gummersbach mit ihren rund 50.000 Einwohnern und einem Einzugsbereich von etwa 240.000 Personen ist ein idealer Standort für das aktuelle Fondsobjekt. Hier wird die ganze Region mit dem täglichen Bedarf versorgt. Darüber hinaus umfasst das Angebot Mode, Technik und verschiedene Dienstleistungen sowie ein attraktives Gastronomieangebot. Die hochwertige Architektur erzeugt für die Kunden großzügige Mall-Flächen, die Einkaufen zu einem Erlebnis machen.

Innenansicht Forum Gummersbach

Innenansicht Forum Gummersbach

Die Konzeption

Beim ILG Fonds Nr. 41 handelt es sich um ein nach neuen gesetzlichen Vorschriften reguliertes geschlossenes Investmentvermögen. Der Fonds investiert in die strategische Handelsimmobilie “Forum Gummersbach”, das am 03.09.2015 feierlich eröffnet wurde. Als Ankermieter konnten für das Objekt REWE, Saturn, Müller Drogerie, Kult und Depot gewonnen werden. Die Gesamtinvestition beträgt € 92,85 Mio. Davon werden € 49,52 Mio. aus Eigenmittel bestritten. Der Erwerb erfolgt im Wege einer Mehrheitsbeteiligung an der Objektgesellschaft, die Eigentümerin des Fondsobjekts ist.

Die Ausschüttungen

Die Anleger erhalten prognosegemäß ab dem 01.10.2016 5,75 % p.a. bezogen auf das Eigenkapital ohne Agio. Die Ausschüttungen werden monatlich erbracht. Ab dem Tag der Einzahlung bis zum 30.09.2016 wird eine zeitanteilige monatliche Ausschüttung von 3 % p.a. geleistet. Steuerlich erzielt der Anleger Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und bezogen auf die Liquiditätsreserve Einkünfte aus Kapitalvermögen.

Die Pressemeinung

zum erfahrenen Initiator:

„Es gibt Perlen, die über Jahre für ihre Anleger solide Erträge erwirtschaftet haben. Beispiel : die ILG aus München“ so manager magazin.

„Sehr gute und transparente Leistungsbilanz“ so Euro am Sonntag.

zum Fondsobjekt:

Forum Gummersbach: Erwartungen wurden klar übertroffen
So titelt die Oberbergische Volkszeitung (10.12.2015): „100 Tage nach der Eröffnung am 3. September sind die Verantwortlichen damit, wie das Shopping-Center von der Bevölkerung angenommen wird, „sehr zufrieden“. „Der Umsatz stimmt, die Frequenz ist sehr gut.“ Die Betreiber des Forum Gummersbach sind 100 Tage nach der Eröffnung
des neuen Gummersbacher Shopping-Centers hörbar zufrieden. (…) Mehr als zwei Millionen Besucher (…) seit der Eröffnung im Forum gezählt. Eine Zahl, die nicht den tatsächlichen Besucherzahlen entspricht, weil Mehrfachzählungen nicht ausgeschlossen werden können. (…) Sowohl bei den Besucherzahlen als auch beim sogenannten
Durchschnittsbon, also dem, was ein Kunde im Schnitt bei einem Besuch im Forum ausgibt, liege das Forum über den Erwartungen, so dass die Zahlen fürs kommende Jahr bereits nach oben korrigiert worden seien.“

Gummersbach wächst und plant Kino und Hotel
So die Kölnische Rundschau (04.01.2016) und weiter: „Wenige Wochen nachdem die Polizei ihren Umzug aufs Steinmüllergelände verkündet hat, annonciert Gummersbachs Bürgermeister Frank Helmenstein nun die nächsten beiden Vorhaben: Die Kreisstadt soll ein neues Kino und ein Stadthotel bekommen. Nach der Eröffnung des Forums im September 2015 und der Einweihung des Gummersbacher Busbahnhofs wenig später im Dezember hätte man glauben können, dass die Stadt in diesem Jahr auf dem Steinmüllergelände eine schöpferische Pause einlegen wird. (…) Ganz oben auf der Liste stehen nämlich die Pläne für einen Kinoneubau sowie ein Stadthotel. (…)
Als Standort käme das parallel zu Stadtgarten und Forum verlaufende Grundstück in Betracht. (…)
In diesem Jahr gehe es darum, die noch offenen Themen auf den Punkt zu bringen. Denn die Zahl der noch verfügbaren Grundstücke auf dem Steinmüllergelände sei nicht mehr all zu groß. (…) Das dritte Wunsch-Projekt ist der Bau eines sogenannten Office-Parks. (…) Eine der größten Aufgaben der kommenden Jahre sieht Helmenstein aber darin, bezahlbaren Wohnraum in der Stadt und den Stadtteilen zu schaffen. (…) Als mögliche Standorte kämen sowohl die noch verbleibenden Grundstücke auf dem Ackermanngelände als auch das Areal der alten Fachhochschule auf dem Sandberg in Betracht, das die Stadt schon seit Jahren kaufen wolle. Dass Gummersbach neuen
Wohnraum brauche, liege auf der Hand, sagt der Bürgermeister. Allein im Jahr 2015 sei die Kreisstadt um 718 Einwohner gewachsen. (…) Bis zum Jahr 2018 rechnet der Verwaltungschef mit einem Plus an Einwohnern von bis zu 3000 Menschen.“

Risiken der Beteiligung

Entsprechend den aktuellen gesetzlichen Vorschriften müssen wir Sie auch auf die möglichen Risiken einer unternehmerischen Beteiligung hinweisen. Dazu bitten wir Sie, den Risikoteil des Verkaufsprospektes bzw. der Fondsbroschüre genau zu lesen. Nur nach einer eingehenden Beschäftigung mit den Fondsunterlagen ist eine objektive Entscheidung über einen Beitritt zur Fondsgesellschaft möglich. Weitergehende Fragen rund um eine Investition in dieses Objekt beantwortet Ihnen gerne Ihr Berater.

Gerne senden wir Ihnen die aktuellen Beitrittsunterlagen  – rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine kurze Nachricht.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Themen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.